Grünpflanzen

Sie stammen aus allen Ländern dieser Welt und erfreuen ihre Besitzer mit immergrünem Blattwerk. Einige Grünpflanzen bringen neben ihrem wunderschönen Laub auch hin und wieder einzelne Blüten hervor. Meistens dekorieren Grünpflanzen unsere Räume jedoch schon mit ihren besonderen, ungewöhnlich geformten und bezaubernd gefärbten Blättern.

 Icon Licht

Licht

Die meisten Grünpflanzen mögen es zwar hell, können aber gut auf pralle, direkte Sonneneinstrahlung verzichten.

Icon Temperatur

Temperatur

Alle Grünpflanzen mögen in der Regel eine Zimmertemperatur zwischen 18 – 30°C. Die Luftfeuchtigkeit des Raumes sollte im mittleren Bereich liegen.

Icon Wasser

Wasser

Ist die obere Erdschicht angetrocknet, kann die Grünpflanze neues Wasser gebrauchen. Bei allen Grünpflanzen sollte Staunässe verhindert werden.

Icon Düngen

Düngen

In der Wachstumsperiode von März bis September freuen sich Grünpflanzen alle 2 – 4 Wochen über Dünger. Von Oktober bis Februar werden sie hingegen selten oder gar nicht gedüngt.

Icon Schneiden

Schneiden

Grünpflanzen können am besten im Frühjahr oder aber regelmäßig geschnitten werden, damit sie ihre Form und Wuchsrichtung behalten.

Icon Umtopfen

Umtopfen

Der beste Zeitpunkt für’s Umtopfen ist bei Grünpflanzen das Frühjahr. Füllt das Wurzelwerk den Topf bereits vollständig aus, freuen sich die Pflanzen ebenfalls über einen größeres Gefäß.

Blütezeit

Grünpflanzen faszinieren ihre Besitzer mit wunderschönem, immergrünem Laub. Erfreuen Sie sich das ganze Jahr über an den einzigartig geformten und zauberhaft gefärbten Blättern.

Icon Standort

Standort

Grünpflanzen freuen sich in der Regel über einen hellen, aber nicht zu sonnigen Standort. Direkte, pralle Sonne, wie beispielsweise hinter der Glasscheibe macht fast allen Grünpflanzen zu schaffen. Lichtmangel erkennen Sie daran, dass neue Blätter deutlich kleiner bleiben, die Abstände zwischen den Blattknoten größer werden, panachierte Blätter grün werden oder die Pflanze die Blätter abwirft. Einige Grünpflanzen freuen sich in den Sommermonaten auch mal über einen Ortswechsel nach draußen, solange ähnlich gewohnte Bedingungen gegeben sind. Andere reagieren auf einen Ortswechsel empfindlich. Grünpflanzen freuen sich über regelmäßiges Lüften. Dabei ist darauf zu achten, dass die Pflanze keiner kalten oder zugigen Luft ausgesetzt wird. In den Wintermonaten möchten die meisten Grünpflanzen ruhen. Dann freuen sie sich über einen etwas kühleren Ort, über 18°C, kaum oder keinen Dünger und ausreichend, aber nicht übermäßige Wasserversorgung.

Icon Temperatur

Temperatur

Grünpflanzen kommen mit unseren Wohntemperaturen wunderbar zurecht. Damit fühlen sie sich besonders bei Temperaturen zwischen 18 – 30°C und einer mittleren Luftfeuchtigkeit wohl. Liegen die Werte über oder unter den genannten Temperaturen, lassen die meisten Grünpflanzen schnell ihre Blätter hängen, oder werfen diese sogar ganz ab. Grünpflanzen, welche aus feuchteren Regionen, wie beispielsweise den Tropen stammen, freuen sich über regelmäßiges Befeuchten der Blätter. Wüstenpflanzen hingegen mögen es trockener, als die durchschnittliche Grünpflanze.

Icon Bewässerung

Bewässerung

Die benötigte Wassermenge von Grünpflanzen ist je nach Herkunftsort sehr unterschiedlich. Helfen kann jedoch der Test mit dem Finger. Ist die oberste Erdschicht getrocknet, kann nachgegossen werden. Bei allen Grünpflanzen sollte Staunässe vermieden werden.

Icon Düngung

Düngung

Die meisten Grünpflanzen freuen sich in den Wachstumsmonaten März bis September über regelmäßiges Düngen alle 2 – 4 Wochen. In der Ruheperiode von Oktober bis Februar mögen die meisten Grünpflanzen hingegen nur wenig oder aber gar keinen Dünger. Je nach Pflanze kann der Bedarf nach Nährstoffen jedoch stark variieren. Wachstumsfreudige Grünpflanzen und Pflanzen mit großem Laub brauchen mehr Unterstützung, als viele Wüstengewächse. Wir unterstützen Sie gerne dabei, die richtige Nährstoffversorgung für Ihre Pflanzen zu finden.

Icon Schneiden

Schneiden

Aus verschiedenen Gründen kann es wichtig sein Grünpflanzen zu schneiden. Durch regelmäßiges Stutzen behält die Pflanze ihre Form und Wuchsrichtung. Zudem werden vertrocknete Äste und Blätter entfernt. Durch gezielte Schnitte wird auch das Wachstum der Pflanze angeregt. Der grundsätzlich beste Zeitpunkt für den Pflanzenschnitt ist das Frühjahr. Dann beginnen sie mit dem Wachstum und treiben durch das Zurückschneiden und gleichzeitiges Düngen neu aus. Sehr dichte Grünpflanzen sollten ausgedünnt werden, wenn in den kalten Monaten der Lichteinfall abnimmt. Das bewahrt die Pflanze davor selbst Blätter fallen zu lassen, damit auch ins Innere genug Licht dringen kann. Behutsame Schnitt, um die Pflanze in Form zu halten können hingegen das ganze Jahr über vorgenommen werden.

Icon Umtopfen

Umtopfen

Der richtige Zeitpunkt für’s Umtopfen ist bei Grünpflanzen das Frühjahr. Dann startet das Wachstum der Pflanzen und sie können ausreichend Platz für ihre Wurzeln gebrauchen. Aber auch in den anderen Monaten des Jahres sollte der Platz der Grünpflanzen beobachtet werden. Haben die Wurzeln der Pflanze das Gefäß bereits komplett ausgefüllt, ist die Zeit für einen größeren Topf gekommen. Ob ein breites, flaches Gefäß oder aber ein schmales, tiefes Gefäß zum Einsatz kommt, hängt von den Wurzeln der Pflanze ab. Grundsätzlich freuen sich alle Grünpflanzen über gewöhnliche, mit Sand aufgelockerte Erde. Dennoch haben einige Grünpflanzen auch noch speziellere Wünsche an ihr Substrat. Wir unterstützen Sie gerne beim Umtopfen Ihrer Pflanzen.

Kein Angebot mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand. Außerdem erhalten Sie so regelmäßig unsere Kataloge und verpassen kein Angebote mehr.